Vesalia Computer  online
Ihr Amiga-Shop seit 1987
English   RSS 2.0 Newsfeed Vesalia auf identi.ca folgen Vesalia auf Twitter folgen Vesalia auf Diaspora* folgen Vesalia auf Facebook folgen Vesalia auf Google+ folgen
Produkte | Neuheiten | Angebote | Vorschau | Warenkorb |


Suchen


Support

We accept payment by PayPal

Währung:
KICKSTART 3.1

Powered by Amiga

Einbauanleitung für Amiga 2000

Der Einbau des ROM-Bausteins stellt einen nicht unerheblichen Eingriff in den Computer dar. Sollten Sie sich den Einbau nicht zutrauen, dann wenden Sie sich bitte an einen autorisierten Fachhändler. Weder Amiga International, Inc. noch Vesalia Computer haften für Schäden jeglicher Art, die auf unsachgemäßen Einbau des Bausteins zurückzuführen sind.

Bevor Sie mit dem Einbau beginnen, schalten Sie bitte Ihren Amiga 2000 sowie alle Peripheriegeräte aus und entfernen Sie alle Kabelverbindungen vom Rechner. Um Schäden durch elektrostatische Aufladung zu vermeiden, sollten Sie kurz einen geerdeten Gegenstand (z.B. Heizkörper) berühren.

Gehen Sie dann wie folgt vor:

  • Lösen Sie die fünf Gehäuseschrauben (zwei an jeder Seite und eine hinten) und entfernen Sie den Gehäusedeckel, indem Sie ihn erst nach vorne ziehen und dann abheben.
  • Das Diskettenlaufwerk (bzw. die Diskettenlaufwerke und ein evtl. vorhandenes 5,25"-Laufwerk) und das Netzteil müssen zusammen mit dem Trägerblech entfernt werden. Lösen Sie die Schrauben (bis zu sieben, je nach Modell) und ziehen Sie die Kabel ab (bitte Ausrichtung merken!), dann wird das komplette Trägerblech mit dem Netzteil und allen Laufwerken aus dem Rechner gehoben.
  • Den ROM-Baustein finden Sie im Sockel U500, direkt rechts neben dem Prozessor MC68000. Je nach Kickstart-Version trägt er eine der folgenden Aufschriften:
    • 1.2: 315093-01
    • 1.3: 315093-02
    • 2.04: 390979-01 (37.175)
  • Den Baustein können Sie mit einem geeigneten Werkzeug (z.B. Schraubendreher) vorsichtig aus seinem Sockel hebeln. Merken Sie sich vorher aber unbedingt die Ausrichtung des Bausteins!
  • Je nach Platinenrevision Ihres Amiga 2000 sind jetzt unterschiedliche Schritte nötig. Die Revisionsnummer Ihres Rechners können Sie dem Platinenaufdruck in der Ecke vorne links entnehmen. Falls dort

    © 1989 Commodore, Amiga 2000, MADE IN GERMANY (BSW)

    steht und die Kerbe des ROM-Sockels in Richtung Frontseite zeigt, dann müssen Sie Pin 1 und Pin 31 des ROM-Bausteins miteinander verbinden. Dieser Schritt ist bei anderen Platinenrevisionen nicht nötig (die Aufschrift lautet dann B2000-CR, die Kerbe des Sockels weist nach hinten).
  • Setzen Sie den ROM-Baustein 3.1 in den Sockel ein. Dabei ist zu beachten, dass die Orientierung der Kerbe am Baustein unbedingt mit der Kerbe am Sockel übereinstimmen muss.

Warnung: Falscher Einbau des ROM-Bausteins wird diesen unweigerlich zerstören!

Der Einbau des Kickstart-ROMs ist somit abgeschlossen, führen Sie evtl. noch eine kurze Funktionsüberprüfung durch und setzen Sie den Computer in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen.



Lesezeichen: http://www.vesalia.de/d_kick31_a2000.htm
0 Artikel


Valid HTML 4.01 Transitional Vesalia Amiga Shop Copyright © 1999-2014 Vesalia Computer. Die angegebenen Produktpreise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten. Marken, Produktnamen, sowie Produktabbildungen und Logos können Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der entsprechenden Hersteller sein.