Vesalia Computer  online
Ihr Amiga-Shop seit 1987
English   RSS 2.0 Newsfeed Vesalia auf identi.ca folgen Vesalia auf Twitter folgen Vesalia auf Diaspora* folgen Vesalia auf Facebook folgen Vesalia auf Google+ folgen
Produkte | Neuheiten | Angebote | Vorschau | Warenkorb |


Suchen


Support

We accept payment by PayPal

Währung:
Indivision AGA 4000D (Prototyp)

Indivision AGA 4000D/CD32

Flickerfixer für Amiga 4000 und CD32


+++ Nicht mehr erhältlich +++
Nachfolger: Indivision AGA Mk2 A4000/CD32


In den 80er Jahren war es üblich, die Bildsignale eines Computers an handelsübliche Fernseher anzupassen, um so die Kosten des kompletten Systems zu senken, so auch beim Amiga. Fernseher arbeiten mit geringen Frequenzen im Vergleich zu heutigen Monitoren, so dass das Bild flimmert. Ein Flickerfixer wandelt das Bild eines Computers um in Signale, die ein moderner VGA-Monitor oder TFT-Display anzeigen kann. Der Name Flickerfixer kommt hauptsächlich daher, dass das Problem des Flimmerns gelöst wird. Bereits im Jahr 2002 hatte Individual Computers mit Indivision einen sehr erfolgreichen Flickerfixer, der am Monitor-Ausgang des Computers angeschlossen wurde, im Portfolio, das Produkt ist aber seit 2006 ausverkauft.

Vor 17 Jahren gab es für den Amiga die ersten Flickerfixer. Seit dieser Zeit wurde immer das gleiche Prinzip angewendet: Die Bildfrequenz des Amiga wurde verdoppelt. Für moderne VGA-Monitore und TFT-Displays reicht dies oft nicht aus, da beispielsweise das Bild eines Computers nach PAL-Standard auch nur mit einer Wiederholfrequenz von knapp 50 Hz dargestellt wird. Die meisten Monitore benötigen heute jedoch 60 Hz oder mehr.

Indivision AGA geht neue Wege. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um einen Flickerfixer, der sehr eng mit dem AGA-Chipset verzahnt ist. Um diese enge Verzahnung zu realisieren, wird das Produkt im Inneren des Computers direkt auf den Video-Chip "Lisa" gesteckt, von dort wird eine direkte Verbindung zum Monitor hergestellt. Weitere Verbindungen sind nicht notwendig.

Hier die technischen Highlights des Indivision AGA in Kürze:
  • 24 Bit Farbauflösung in allen Screenmodes
  • Unterstützung für Super Hires Modi
  • Highgfx-Unterstützung bis zu 1024x768 Pixel
  • alle Screenmodes können mit 60 Hz oder mehr dargestellt werden
  • keine Justierung notwendig

Für Liebhaber von Retro-Spielen gibt es zwei Optionen, die das Bild schrittweise an die Optik der alten Monitore anpassen: Mit vertikaler Synchronisation zum Amiga-Bild wird die Frequenz auf bis zu 49,9 Hz gesenkt, so dass Tearing-Effekte vermieden werden. Zusätzlich kann eine Scanline-Emulation eingestellt werden, die selbst auf einem Flachbildschirm die Helligkeitsunterschiede zwischen den Bildzeilen von alten Monitoren simuliert.

Bitte beachten Sie, dass der Indivision AGA 4000D/CD32 wirklich nur in den Amiga 4000 (Desktop-Version) und in das CD32 passt. Wenn Sie eine Lösung für den Amiga 1200 suchen, schauen Sie sich bitte unsere Produktseite zum Indivision AGA 1200 an.

Lesezeichen (German/deutsch): http://www.vesalia.de/d_indivisionaga4000d.htm
Lesezeichen (English/englisch): http://www.vesalia.de/e_indivisionaga4000d.htm
0 Artikel


Valid HTML 4.01 Transitional Vesalia Amiga Shop Copyright © 1999-2014 Vesalia Computer. Die angegebenen Produktpreise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten. Marken, Produktnamen, sowie Produktabbildungen und Logos können Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der entsprechenden Hersteller sein.