Vesalia Computer  online
Ihr Amiga-Shop seit 1987
English   RSS 2.0 Newsfeed Vesalia auf identi.ca folgen Vesalia auf Twitter folgen Vesalia auf Diaspora* folgen Vesalia auf Ello folgen Vesalia auf Facebook folgen Vesalia auf Google+ folgen
Produkte | Neuheiten | Angebote | Vorschau | Warenkorb |


Suchen


Support

We accept payment by PayPal

Währung:
Weihnachtsurlaub: Bis zum 8. Januar 2015 machen wir Ferien, Bestellungen können in dieser Zeit nur eingeschränkt bearbeitet werden, Supportanfragen gar nicht. Wir wünschen ein frohes Fest und alles Gute für das neue Jahr!

C-One

C-One

Rekonfigurierbarer Computer


Die aktuelle Version des C-One wird ausschließlich inkl. Minimig-Extender verkauft. Ein Einzelverkauf des Extenders ist nicht möglich, bitte wenden Sie sich deswegen direkt an Verweis wird in neuem Fenster/Tab geöffnetIndividual Computers.

ACHTUNG! Bitte lesen Sie unbedingt den Disclaimer am Ende dieser Seite, bevor Sie eine Bestellung aufgeben! Der C-One ist ein tolles und in seiner Art einzigartiges Stück Hardware, aber er stellt mit Sicherheit nicht eine Computerlösung für jeden dar. Die Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen und es sind jederzeit tiefgreifende Änderungen möglich (wie z.B. als Letztes die Minimig-Erweiterung), behalten Sie das bitte immer im Hinterkopf.


Was ist der C-One?

Der C-One ist ursprünglich als eine erweiterte Version des Verweis wird in neuem Fenster/Tab geöffnetCommodore 64 - des meistverkauften Computers überhaupt (Guinness-Buch der Weltrekorde) - entworfen worden. Während fast alle Funktionen des Commodore 64 beibehalten wurden, besitzt der C-One zusätzlich moderne Funktionen, Schnittstellen und Möglichkeiten und füllt eine für lange Zeit klaffende Lücke im Heimcomputermarkt.

Der C-One ist aber schon lange viel mehr als nur ein aufgemotzter Commodore 64: Durch seine Rekonfigurierbarkeit kann er auch andere Computer nachbilden, so existieren z.B. Cores für den Vorgänger des C64, den Verweis wird in neuem Fenster/Tab geöffnetVC20, und Verweis wird in neuem Fenster/Tab geöffnetSchneider CPC. Neu (Stand Februar 2009) hinzugekommen ist ein Modul, das es ermöglicht, den Core des Minimig auf dem C-One zu benutzen. Ebenfalls ganz neu ist der Chameleon-Core, mit dem C-One-Benutzer die Fähigkeiten des Chameleon-Moduls zu testen, bevor es überhaupt für den C64 erhältlich ist.

Eigenschaften/Produktbeschreibung

Physikalische Eigenschaften

Der C-One hat im Grunde die Form eines modernen ATX-PC-Motherboards (exakt sind es 272 mm x 190 mm) und genauso verhält er sich, wenn man ihn in ein ATX-Gehäuse einbauen will: der C-One passt in ein ATX-Computergehäuse. Die Anschlüsse passen genauso in die typischen ATX-Gehäuseöffnungen an der hinteren Seite, mit Ausnahme der Audio-Buchsen, für die Löcher ins Gehäuse gebohrt werden müssen.

Stromversorgung

Der Stromanschluss des C-One ist ein normaler ATX-Anschluss. Das C-One-Board ist auf eine 3,3V/5V-Stromversorgung ausgerichtet. Bei der Entwicklung wurde darauf Wert gelegt, den C= 1 so portabel wie möglich zu halten (um eine spätere Entwicklung eines C-One-Laptops zu ermöglichen).

Interne E/A

  • 3,5"-Floppy-Anschluss mit Verweis wird in neuem Fenster/Tab geöffnet1581-Emulation (bei Verwendung eines PC-Laufwerkes) mit 64 KB RAM
  • Die Möglichkeit der Unterstützung der MFM 720/1440/2880-Kapazitäten per Software (WD1772 kompatibel)
  • IDE-Schnittstelle mit DMA-Unterstützung
    Die erste Version des C-One wird für diese Interfaces keinerlei Softwareunterstützung beinhalten (ausgenommen die 1581-Emulation).
  • Compact Flash-Slot
  • LCD-Interface (TTL LCD)

Interne Erweiterungsmöglichkeiten

  • C64-kompatibler Modulport
  • Bis zu zwei PCI-Steckplätze (ab Werk ist nur einer bestückt)
  • 'Uhrenport': zum sogenannten Uhrenport des Amiga 1200 kompatibler Anschluss, der die Benutzung entsprechender Erweiterungen erlaubt
  • Geek Port

Externe Anschlüsse

  • PS/2 Tastatur-Anschluss mit Emulation der C64-Tastaturmatrix (konfigurierbar) oder direktem Datenzugriff
  • Die Joystickleitungen können ebenso per Tastatur emuliert werden
  • PS/2-Maus mit 1351-Emulation und Unterstützung für bidirektionale Kommunikation
  • IEC serieller Anschluss mit Unterstützung für Commodore VIC/64/264/128-Laufwerke (wie z.B. die Verweis wird in neuem Fenster/Tab geöffnet1541 oder Verweis wird in neuem Fenster/Tab geöffnet1581) und -Drucker
  • 2 Joystick-Anschlüsse (Paddle-Unterstützung über SID-Chips)
  • Parallele PC-typische Schnittstelle (DB25, kann mit Adapter als C64-Userport verwendet werden)

Mindestanforderungen für den Betrieb

  • ATX-Gehäuse und -Netzteil
  • CF-Speicherkarte
  • PS/2-Tastatur
  • SVGA-Monitor

DISCLAIMER

Das C-One-Board ist für Entwickler gedacht. Kaufen Sie das Board keinesfalls wegen Eigenschaften, die zukünftig geplant sind. Wenn Sie das C-One-Board kaufen, dann bitte wirklich nur wegen seiner aktuellen Features -- und bedenken Sie bitte auch, dass es voraussichtlich noch grundlegende Änderungen der Cores geben wird.

Sie werden einen PC mit Internetzugang benötigen, denn nur darüber lassen sich neue Cores beziehen. Das Early Startup ROM kann von einer CD-ROM, die Sie am PC erstellt haben, von Compact Flash (CF-Kartenlesegerät am PC vorausgesetzt!) oder von Festplatte booten (wobei natürlich alle benötigten Dateien auf dem Datenträger vorhanden sein müssen).

Lesezeichen (German/deutsch): http://www.vesalia.de/d_commodoreone.htm
Lesezeichen (English/englisch): http://www.vesalia.de/e_commodoreone.htm
0 Artikel


Valid HTML 4.01 Transitional Vesalia Amiga Shop Copyright © 1999-2014 Vesalia Computer. Die angegebenen Produktpreise verstehen sich inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten. Marken, Produktnamen, sowie Produktabbildungen und Logos können Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der entsprechenden Hersteller sein.